Referendarausbildung

 

Wir bilden regelmäßig Rechtsrefenendare im Rahmen der Anwalts- oder  Schwerpunktstation aus.

 

Dabei legen wir neben einer Vertiefung materiell rechtlicher Kenntnisse großen Wert auf die Vermittlung von Kenntnissen im Strafprozessrecht wie auch auf den Gebieten des Nebenstrafrechts.

 

Unsere Referendare nehmen an der Vorbereitung und Durchführung von Hauptverhandlungen, richterlichen Vernehmungen und Haftprüfungsterminen teil wie auch an Mandantenbesprechungen in der Kanzlei und in Justizvollzugsanstalten.   

 

Wir vermitteln zur Fallbearbeitung Kenntnisse in der eletronischen Bearbeitung von Ermittlungsakten und bieten Einblicke in die organisatorischen Abläufe einer Strafrechtskanzlei und das Gebührenrecht (RVG).

 

Unsere umfangreiche strafrechtliche Fachbibliothek wie auch die gängigen elektronischen Datenbanken stehen unseren Referendaren selbstverständlich während ihrer Ausbildungszeit zur Verfügung.

 

Bitte beachten Sie, dass wir ausschließlich im Strafrecht ausbilden und die Referendarsvergütung bei uns in der Vermittlung von Fachwissen besteht.

 

 

Praktikum

 

Gerne können Sie bei uns auch ein Praktikum absolvieren, um erste Einblicke in den Beruf eines Strafverteidigers zu gewinnen.

 

Wir bitten um möglichst frühzeitige Bewerbung, da wir Ihnen trotz der in der Regel relativ kurzen Praktikumsdauer gerne ein kompaktes Programm anbieten wollen, wodurch Sie einen möglichst umfassenden Eindruck von unserer täglichen Arbeit gewinnen.

 


Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten

 

Da wir regelmäßig über Auszubildende verfügen, können wir nicht immer einen Ausbildungsplatz anbieten. Fragen Sie daher bei Interesse bitte einfach formlos an, bevor Sie uns eine ausführliche Bewerbung zukommen lassen.